NEWS

Die Mobbing-Spirale

Ein schleichender Prozess in zwei Phasen und sechs Etappen. Wenn der Ausstieg gelingt, dreht sich die Spirale nicht weiter. 

Laden Sie hier die Mobbing-Spirale als pdf-Datei herunter.

Mehr zu diesem Thema finden Sie auf der Webseite von Swisscom.
Führerschein fürs Web

Der neue Surfschein von Internet-ABC

Du kennst Dich aus im Netz?
Du weisst, wie man eine Suchmaschine bedient und was ein Server ist?

Grau ist alle Theorie. Surf mit Internet-ABC auf der Datenautobahn und zeig, was du kannst.

Hol dir den Führerschein fürs Web. 
"Was mit Spass beginnt ..."

Cybermobbing beginnt meist harmlos

In Finns Klasse rastet ein Junge immer wieder aus. Manchmal reagieren die Klassenkameraden. Mal als Spass, mal ist es ihnen ernst. Auch in Laras Klasse eckt ein Mädchen an.
Vater und Mutter besprechen mit ihren Kindern, wieso Ungleichsein zu Problemen führen kann. Wie schnell Grenzen überschritten sind und jemand ausgegrenzt wird.

Auf der Webseite von Swisscom finden Sie weitere Informationen und Tipps zum Thema.
In 10 Schritten sicher ins Netz

Zeigen, wie's geht:

Die kommentierten "Wissen, wie's geht"-Module des Kinderbereichs von Internet-ABC.de haben das Ziel, Kindern das Internet und die Technik dahinter zu erklären und sie gleichzeitig über die Gefahren und Gefährdungen des Mediums aufzuklären.

Wenn Sie diese Module über den Elternbereich aufrufen, finden Sie an vielen Stellen den Schalter "Tipp". Ein Klick darauf und es öffnet sich ein Feld mit einem Kommentar, der Ihnen wichtige Tipps und Zusatzinformationen gibt.
Mobbing-Selbsttest

"Zu welcher Rolle könnte ich neigen?"

Eltern und Kinder können den Test ausfüllen und das Ergebnis diskutieren. 

Weitere Informationen und Tipps zum Thema Mobbing finden Sie auf der Webseite von Swisscom.
Sicherheit für Kinder/Jugendliche

Die neuen Medien bieten auch Kindern und Jugendlichen grossartige Möglichkeiten, um Online Entdeckungen zu machen, Kontakte zu knüpfen und kreativ zu sein.
Das Internet birgt aber besonders für sie auch Risiken.

Die neuen Medien sind ein offenes Fenster in die Welt der Erwachsenen und ein Abbild unserer Gesellschaft – auch mit allen ihren Schattenseiten.  

Einige Regeln können jedoch dazu beitragen, viele Risiken zu umgehen und sowohl die Kinder und Jugendlichen wie auch ihre und die eigenen Daten besser zu schützen.

>> Lesen Sie hier mehr dazu
Kinderchats - Tipps und Tricks

Das Internet hat seine dunklen Seiten. Viele Eltern sind verunsichert, wenn sie daran denken, was ihren Kindern in Kinderchats begegnen könnte. Die Neugierde und Unerfahrenheit der Kinder ist gross.

Die folgenden Tipps von Pro Familia können betroffenen Eltern helfen. 
Chatten? Aber sicher!

Chatten ist heute eines der beliebtesten Kommunikationsmittel von Jugendlichen. Diese geniessen die Anonymität und lieben es, mit vielen Gleichgesinnten zu plaudern.

Mit der hohen Beliebtheit von Chaträumen sind für Teenager auch neue Gefahren entstanden. Es ist ausserordentlich wichtig, dass diese Gefahren des Chattens im Schulzimmer thematisiert werden. Ziel dabei ist es, nicht das Chatten generell zu verteufeln. Jedoch sollen alle Schülerinnen und Schüler sich der drohenden Gefahren bewusst sein! 

Auf der Webseite der Pädagogischen Hochschule Luzern finden Sie einen Unterrichtsleitfaden, eine Aufbauplanung, ein Dialog 'Chatspion' und ein Arbeitsblatt 'Chat Spion'.
0
0
0

2015 LUZERNER POLIZEI  -  IMPRESSUM 
Volltextsuche:
 GO